Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT

Febris SCW (inkl. Webanwendung) - NB-IoT

Normaler Preis
$109.00
Sonderpreis
$109.00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Drahtloser NB-IoT Sensor zur Schimmelprävention mit Ampel inkl. Webanwendung:

  • Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit, Wandoberflächentemperatur
  • Algorithmus zur Berechnung der Schimmelgefahr durch Ermittlung der rel. Luftfeuchtigkeit an der Wand
  • NFC Konfiguration mit einstellbaren Mess-, Sende- und Netzwerkparameter
  • Wechselbare AA Alkaline Zellen (4x) oder Energizer® Ultimate Lithium Batterien – AA (4x). Auslieferung mit hochwertigen Alkaline Zellen.
  • Maße: 86mm x 86mm x 26mm
  • Optisches Signal via LEDs in Ampel Formation**
  • Akustisches Signal via Buzzer**
  • Preis inkl. SIM Karte
  • Technische Daten Temperaturmessung: Messbereich -40°C - +125°C, Genauigkeit 0,2°C, Widerholgenauigkeit 0,1°C, Drift < 0,02°C pro Jahr
  • Technische Daten rel. Luftfeuchtigkeitsmessung: Messbereich 0%RH - 100%RH, Genauigkeit 2%RH, Widerholgenauigkeit 0,1%RH, Drift < 0,25%RH pro Jahr
  • Technische Daten Oberflächenthermometer: Genauigkeit +/-1°C berührungslos

Inklusive für 12 Monate:

  • Zugang zum Sentinum DATAHUB
  • Webanwendung

Webanwendung umfasst:

  • Visualisierung in einer Webanwendung
  • Datenweiterleitung per MQTT

**Sowohl ppm Schwellen als auch das Verhalten der LEDs lässt sich konfigurieren. Auch der Buzzer lässt sich konfigurieren (deaktivieren, nur beim Übertritt auf Rot melden etc.)

Weitere Informationen zum Sensor finden Sie hier.

 

Berechnete Batterielaufzeiten @ 48 Messungen pro Tag:


# Sendungen 48 24 12 6
FEBR-NB-THP-CO2 (60µWh pro Sendung - good case signal)
5,5 Jahre 7 Jahre 9 Jahre 9,5 Jahre
FEBR-NB-THP-CO2 (250µWh pro Sendung - avg case signal) 2 Jahre 4 Jahre 5,5 Jahre 7 Jahre
FEBR-NB-THP-CO2 (1000µWh pro Sendung - worse case signal) 0,5 Jahre 1 Jahr 2 Jahre 4 Jahre

 

*Laufzeiten können abweichen. Empfohlene wechselbare Zelle Varta Longlife Power. Handelsübliche Alkaline AA Mignon Zellen können nicht die gewünscht Performance des Sensors in Bezug auf Temperaturen, Laufzeiten und Funktion sicherstellen! Auch geeignet sind Primärzellen des Typs Energizer® Ultimate Lithium Batterien – AA. Diese können die Lebensdauer beim Febris SCW maßgeblich beeinflussen.

Lieferumfang:

  • Sensor mit wechselbaren Batterien
  • Webapp

Nutzen und Hintergrundwissen:

Schimmel in Gebäuden gehört zu den häufigsten Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern. Wer dafür haftet ist meistens unklar. Fest steht aber, dass die Schäden sehr hoch sein können und das Ärgernis um die Schuldfrage noch mehr Kopfschmerzen bereiten können. Weiterhin sind Mieter verpflichtet, regelmäßiges Stoßlüften durchzuführen. Doch wie kann man das ganz Protokollieren? Mit unseren Lösungen können Sie das Lüften automatisch Protokollieren. Unser Sensor erkennt zuverlässig die Anzahl der Lüftungsprozesse am Tag und protokoliert diese digital. Zusätzlich zeigt unser Sensor die potenzielle Schimmelgefahr an. Doch wie entsteht eigentlich Schimmel und wie kann man eine potenzielle Gefahr der Schimmelbildung identifizieren?

Temperatur und rel. Luftfeuchtigkeit können ein guter Indikator sein, die Wandtemperatur ist jedoch für verlässliche Aussagen entscheidend. Aus der Temperatur und der rel. Luftfeuchtigkeit lässt sich der Taupunkt bestimmen. Liegt die Wandtemperatur um den Taupunkt, so kondensiert das Wasser an und in  den  Wänden und es besteht Schimmelgefahr.  Dabei ist die Luft mit Wasserdampf gesättigt. In der Realität besteht aber schon bei 70% bis 80% rel. Luftfeuchtigkeit an der Wand Schimmelgefahr. Ein Beispiel: Beträgt die Raumtemperatur 21°C und die rel. Luftfeuchte beträgt 60% so ergibt sich der Taupunkt zu 12,9°C. Misst man jetzt eine Wandtemperatur von 16°C so beträgt die rel. Luftfeuchtigkeit an der Wand ~82%, d.h. es besteht Schimmelgefahr, obwohl die rel. Luftfeuchtigkeit im Raum lediglich 60% beträgt. Deshalb ist die Oberflächentemperaturmessung unerlässlich. Weiterhin ist der Faktor Zeit entscheidend bei der Schimmelbildung. Erst anhand von Durchschnittswerten und anhaltenden, wiederkehrenden schadhaften Bedingungen kann man auf eine potenzielle Gefahr schließen. Deswegen macht die Übertragung und Datenspeicherung hier Sinn und ermöglichen fundierte Langzeitanalysen. Grundsätzlich können bei Bedarf die Lüftungszeitpunkte und Zyklen aus den Daten extrahiert werden, wodurch Lüftungsprotokolle automatisiert und digitalisiert werden können.

Für weitere Informationen www.sentinum.de oder Mail an shop@sentinum.de oder einfach unter +49 911 5302 9411 anrufen.